Monthly Archives: Mai 2018


17

Mai 2018

Mitglieder des Betriebsausschusses Theater und VHS sowie Ratsmitglieder können unentgeltliche Einlasskarten beziehen. Dies geht aus der Stellungnahme der Verwaltung auf eine Anfrage der Allianz für Aachen hervor. Grundlage dieses Freikartenbezugs sei eine für das Stadttheater und die Musikdirektion geltende Regelung aus dem Jahr 2003. Diese werde derzeit überarbeitet, heißt es in der Stellungnahme. Eine namentliche Auflistung der Freikartenbezüge sei aus datenrechtlichen und technischen Gründen nicht...

Mehr...

Mehr


17

Mai 2018

Die STAWAG wird den Slogan „Aachen im Herzen, die Zukunft im Blick“ zukünftig nicht mehr verwenden. Dies geht aus der Stellungnahme der Verwaltung auf eine Anfrage der Allianz für Aachen hervor. Nichts liege der STAWAG und der Stadt ferner, als eine Nähe zu NPD herzustellen, heißt es in der Stellungnahme. Bei der Entwicklung des Slogans seien die Register des Deutschen Patent- und Markenamtes berücksichtigt worden....

Mehr...

Mehr


14

Mai 2018

Für die Bewachung von Aachener Schulen durch Sicherheitsfirmen wurden seit dem Jahr 2015 über achttausend Euro seitens der Stadt aufgewendet. Dies geht aus der Stellungnahme der Verwaltung auf eine Anfrage der Allianz für Aachen hervor. Als Gründe für die Beauftragung von Sicherheitsfirmen werden wiederholte Sachbeschädigungen, Vandalismus und Einbrüche genannt. An den in Aachen liegendenen „Flüchtlingsunterkünften“ seien keine Sicherheitsfirmen mehr tätig, so die Verwaltung. Für die...

Mehr...

Mehr


09

Mai 2018

Die Allianz für Aachen kritisiert die Verleihung des internationalen Karlspreises an den französichen Präsidenten Emmanuel Macron. Der Karlspreis büße dadurch weiter an Strahlkraft ein, kommentiert AfD-Ratsherr Markus Mohr: „Früher wurde mit dem Karlspreis ein Lebenswerk ausgezeichnet. Heute genügt bereits eine Rede. Der Karlspreis wird mittlerweile verramscht. Mehr als Ankündigungen hat Macron bisher nicht geliefert. Wo ist die zu würdigende Leistung des französischen Präsidenten? Ob Schulz,...

Mehr...

Mehr


Anfrage zur Hundehaltung in Aachen

07

Mai 2018

Mit dem Thema Hundehaltung befasst sich eine Anfrage der Allianz für Aachen. AfD-Ratsherr Markus Mohr und sein Ratskollege Wolfgang Palm bitten darin um Auskunft über die Entwicklung der Anzahl in Aachen gemeldeter Hunde gegliedert nach u.a. Rassen und Postleitzahlengebiet. Zudem möchten die beiden Ratsherren wissen, wie viele Beißvorfälle und Verstöße gegen die Anleinpflicht es gab und wie viele dieser Fälle vom Ordunungsamt aufgeklärt wurden. Weiterhin...

Mehr...

Mehr


07

Mai 2018

Die Allianz für Aachen will den Migrationshintergrund von Kindern an Kindertagesstätten erfassen. Dies geht aus einem Antrag der Aachener Ratsgruppe hervor. Ein entsprechender Fragenkomplex solle in den Betreuungsvertrag zwischen Stadt und Erziehungsberechtigten aufgenommen werden. Im Hinblick auf die kommende Schülerschaft der Stadt Aachen sei eine migrationsspezifische Datenbasis erforderlich, um entsprechende Entwicklungstendenzen frühzeitig zu kennen, erklären der AfD-Ratsherr Markus Mohr und sein Ratskollege Wolfgang Palm in...

Mehr...

Mehr


07

Mai 2018

Um die Bearbeitungszeiten von Eingaben im Rat der Stadt geht es in einer Anfrage der Allianz für Aachen. Die Ratsgruppe möchte wissen, welcher durchschnittliche Bearbeitungszeitraum für Anträge von der Verwaltung aufgebracht wird. Darüber hinaus bittet sie um eine Aufschlüsselung der jeweiligen Bearbeitungszeiten nach Antragssteller. Ebenfalls Gegenstand der Anfrage ist die Qualität der Verwaltungsantworten auf Ratsanfragen. Die Verwaltung möge erläutern, wie sie sicherstellt, daß sie an...

Mehr...

Mehr


07

Mai 2018

Straftaten an Flüchtlingsunterkünften sind das Thema einer Anfrage der Allianz für Aachen. Der AfD-Ratsherr Markus Mohr und sein Ratskollege Wolfgang Palm möchten wissen, wie viele Strafanzeigen von Beschäftigten und Einsatzkräften des Sicherheitspersonals an Flüchtlingsunterkünften gegen dort untergebrachte Personen erstattet wurden. Zudem wird die Verwaltung gebeten, den finanziellen Schaden infolge von Sachbeschädigungen in den Unterkünften zu beziffern. Angesichts von Presseberichten über zunehmende Gewalt an genannten Unterkünften...

Mehr...

Mehr


07

Mai 2018

Um einen Werbespruch der STAWAG geht es in einer Anfrage der Allianz für Aachen. Der Aachener Energieversorger wirbt mit dem Slogan „Aachen im Herzen, die Zukunft im Blick“. Deutlich erkennbar ist die Ähnlichkeit zu dem Wahlkampfmotto „Heimat im Herzen – Zukunft im Blick!“ der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). In einer Anfrage möchte die Ratsgruppe wissen, wie es bei der STAWAG zur Entscheidung für diesen Slogan...

Mehr...

Mehr