Allianz für Aachen beantragt Aufwertung des Spielplatzes an der Großheidstraße (Verlautenheide)

Allianz für Aachen beantragt Aufwertung des Spielplatzes an der Großheidstraße (Verlautenheide)

Die Allianz für Aachen hat im Rat der Stadt die Aufwertung des Spielplatzes an der Verlautenheider Großheidstraße beantragt. Die Ratsgruppe legt darin ein fünf Maßnahmen umfassendes Gesamtkonzept vor. So schlagen der AfD-Ratsherr Markus Mohr und sein Ratskollege Wolfgang Palm u.a. die Installation eines Bodentrampolins, eines wetterfesten Bodenschachspiels und die Aufstellung eines Seilzirkuses vor.

Herzstück des AfA-Antrags bildet die Aufwertung des aktuell verwaisten Bolzplatzes. Mohr und Palm fordern eine Einebnung des derzeit kaum bespielbaren Spielfeldes sowie die Aufstellung von Ballfangzäunen.

Ein weiterer wichtiger Baustein im Konzept der AfA zur Aufwertung des Spielplatzes stellt ein neuer Trim-dich-Pfad mit interessanten Geräten und Vorrichtungen für diverse Leibesübungen dar.

Mohr und Palm weisen in ihrem Antrag darauf hin, daß der Spielplatz an der Großheidstraße in einem familien- und kinderreichen Umfeld liege. Er sei der größte Spielplatz im ganzen Stadtteil. Daher sei er gemäß seiner Bedeutung auszugestalten. In seinem derzeitigen Zustand werde ein unverhältnismäßig großer Anteil seiner Fläche nicht genutzt oder befände sich in schlechtem Zustand. Mit den beantragten Maßnahmen möchten die beiden Ratsherren dieses Flächenpotential nutzen.

 

Lesen Sie hier den Antrag der Allianz für Aachen.

Quelle Titelbild (rechte Bildhälfte): openstreetmap.de