Anfrage der AfA zu Aufklebern extremistischer Gruppierungen im Stadtgebiet

Anfrage der AfA zu Aufklebern extremistischer Gruppierungen im Stadtgebiet

Die Verwaltung erklärte jüngst, daß das Ordnungsamt über das Auftreten rechtsextremer Gruppierungen in Aachen informiert würde. Weiterhin würden derzeit Schulungsmöglichkeiten zur Erkennung rechtsextremer Aufkleber für die im Außendienst tätige Mitarbeiter geprüft.

Die Allianz für Aachen greift diese Ausführungen in einer aktuellen Anfrage auf. Dabei möchte die Ratsgruppe insbesondere wissen, inwiefern auch Aufkleber und Gruppierungen linksextremer Herkunft im Austausch mit den Mitarbeitern des Ordnungs-, Sicherheits- und Vollzugsdienstes berücksichtigt werden.

Der AfD-Ratsherr Markus Mohr und sein Ratskollege Wolfgang Palm fragen u.a., ob die von der Verwaltung angekündigte Schulung auch eine Erkennung von linksextremen Aufklebern beinhalten wird.

 

Lesen Sie hier die Anfrage der Allianz für Aachen.