Anfrage: Kosten und Preiselastizität der U3-Betreuung

Um die Kosten U3-Kinderbetreuung geht es in einer Anfrage der Allianz für Aachen. Der AfD-Ratsherr Markus Mohr und sein Ratskollege Wolfgang Palm möchten wissen, wie sich die Personal-, Sach- und Betriebskosten der städtischen Kindertageseinrichtungen mit U3-Betreuung seit dem Jahr 2014 entwickelt haben. Die Verwaltung möge angeben, wie hoch der von der Stadt zu tragende Anteil an den laufenden Kosten der städtischen U3-Kitas ist und wie sich dieser Anteil in den vergangenen Jahren entwickelt hat. In diesem Zusammenhang wird die Verwaltung gebeten, anzugeben, mit welchem Betrag der städtische Haushalt pro U3-Kitaplatz durchschnittlich belastet wird.

Des Weiteren fragen Mohr und Palm nach der Einschätzung der Verwaltung hinsichtlich des zu erwartenden Nachfragerückgangs nach U3-Betreuungsplätzen, wenn die Einkommensfreigrenze bei der Kalkulation der Elternbeiträge auf 18.500 Euro abgesenkt würde.

Lesen Sie hier die komplette Anfrage der Allianz für Aachen.