Anfrage zu Kindeswohlgefährdungen in Aachen

Kindeswohlgefährdungen sind das Thema einer Anfrage der Ratsgruppe Allianz für Aachen. In ihrer Anfrage bittet die Ratsgruppe um Auskunft über die Anzahl der Fälle im Zusammenhang mit Kindeswohlgefährdung. Die Verwaltung solle die in Aachen festgestellten Formen von Kindeswohlgefährdung tabellarisch auflisten. Es wird zudem um Angabe der Fälle von Kindeswohlgefährdung im Zusammenhang mit körperlichen und psychischen Schäden infolge religiöser und kultureller Bräuche gebeten. Ebenfalls wird explizit nach Fällen im Zusammenhang mit Substanzabhängigkeit der Eltern gefragt.

Die Ratsgruppe möchte außerdem wissen, bei wie vielen Fällen im Zusammenhang mit Kindeswohlgefährdung es sich um Eltern mit deutscher Staatsangehörigkeit handelte.

Lesen Sie hier die Anfrage der Allianz für Aachen.