Antwort der Verwaltung: Kontrollen in Shisha-Bars

Das städtische Ordnungsamt hat im Bereich des Gaststättengewerbes zwischen Januar 2015 und August 2017 gegen 12 Betriebe insgesamt 120 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Dies geht aus einer Stellungnahme der Verwaltung auf eine Anfrage der Allianz für Aachen hervor.

In vier Fällen sei überdies eine vorübergehende Geschäftsschließung erfolgt. Die Ahndung von Kriminalität im Umfeld von Shisha-Bars werde seit Jahren in gemeinsamen Einsätzen mit Polizei, Zoll und Ausländerbehörde verfolgt. Dauerhafte Schließungen von Shisha-Bars seien hingegen ineffektiv, da erfahrungsgemäß direkt wieder neue Shisha-Bars eröffnet würden, teilt die Verwaltung mit.

Lesen Sie hier die Stellungnahme der Verwaltung.

Hier finden Sie die Anfrage der Allianz für Aachen.