Antwort der Verwaltung: Sachstand Schulgärten

Auf dem Grundstück der Montessori-Grundschule Mataréstraße soll mit Unterstützung des NABU Aachen ein Gemeinschaftsgarten entstehen. Die Verwaltung teilt in ihrer Stellungnahme auf eine Anfrage der Allianz für Aachen mit, daß der erste Spatenstich für den 06.04.2019 geplant sei. Die konzeptuelle Erweiterung vom Schul- zum Gemeinschaftsgarten würde es erlauben, Finanzmittel für den Ausbau des Gartens im Rahmen des Haushaltes 2020 zu beantragen. Aufgrund parallel laufender Bauplanungen auf dem Grundstück würden zunächst nur Hochbeete angelegt werden.

Weiter teilt die Verwaltung mit, daß derzeit an 13 Offenen Ganztagsschulen Schulgärten bewirtschaftet würden. Vier weiterführende Schulen verfügten über Gärten, Feuchtbiotope, bzw. Obstwiesen. An sieben Grundschulen befänden sich kleinere Beete. Darüber hinaus sei der Verwaltung nicht bekannt, daß weitere Schulen den Wunsch zur Anlegung eines Schulgartens hegten.

Städtische Finanzierungsmöglichkeiten für schulnahe Naturräume sieht die Verwaltung kurioserweise nicht gegeben, obgleich sie bereits zur Frage 1.) ausführte, daß die Konzeptualisierung als „Gemeinschaftsgarten“ mit Zugang für Eltern und Nachbarn eine städtische (mit-)Finanzierung erlaube.

 

Lesen Sie hier die Stelungnahme der Verwaltung.

Hier finden Sie die Anfrage der Allianz für Aachen.

Den Allianz-Antrag zur Einrichtung eines Schulgartens auf dem Grundstück der Mont. GS Mataréstraße finden Sie hier.