Antwort der Verwaltung: Familiennachzug von Flüchtlingen in Aachen

Die Anzahl der in Aachen untergebrachten Flüchtlinge mit Anspruch auf Familiennachzug sowie die Anzahl dahingehend gestellter Anträge sind der Stadtverwaltung nicht bekannt. Dies geht aus der Stellungnahme der Verwaltung auf eine Anfrage der Allianz für Aachen hervor.

Weiterhin kann die Verwaltung nicht angeben, wie viele „Flüchtlinge“ im Jahr 2018 voraussichtlich im Rahmen der Familienzusammenführung in Aachen unterkommen werden. Eine belastbare Angabe sei nicht möglich, da diese von unbekannten Faktoren abhänge, erklärte die Verwaltung in ihrer Stellungnahme. Auch die Anzahl der zwischen den Jahren 2014 und 2017 im Rahmen der Familienzusammenführung in Aachen untergekommenen Personen sei nicht bekannt. Diese Daten würden nicht erhoben. Folglich könnten auch keine Angaben zu einer etwaigen zusätzlichen Kostenbelastung des städtischen Haushaltes für genanntes Personenkontingent gemacht werden.

Stellungnahme der Verwaltung

Anfrage AfA: Familiennachzug von Flüchtlingen nach Aachen