Innenstadt: Mehr Parkraum für motorisierte Zweiräder

Der AfD-Ratsherr und sein Ratskollege Wolfgang Palm fordern per Antrag die Schaffung von Parkraum für motorisierte Zweiräder im Innenstadtbereich.

Die beiden Ratsherren kritisieren in ihrem Antrag die rigide anti-Kfz-Politik der Ratsmehrheit. Dabei verweisen sie auf ihre Ausführungen in zurückliegenden Initiativen.

Die Erreichbarkeit der Innenstadt sei aufgrund dieser Politik erschwert worden. Dies gelte ebenso für motorisierte Zweiräder. Dabei seien Motorräder, Mopeds und Mofas, die der Euro – Norm 5 entsprechen, unter dem Aspekt des Emissionsausstoßes gegenüber vierrädrigen Kfz im Vorteil, schreiben Mohr und Palm.

Die Schaffung von Nutzungs – bzw. Umstiegsanreizen durch attraktive Parkmöglichkeiten, schreiben die Ratherren, entspreche somit der Logik des Luftreinhalteplans.

Unbeschadet ihrer Kritik an der autofeindlichen Politik der Altparteien, könne die Nutzung dieser Fortbewegungsmittel für Wege ins Zentrum für viele Menschen eine Alternative zum Auto sein.
Die Schaffung von Parkraum für motorisierte Zweiräder empfehlen Mohr und Palm insbesondere in der Umgebung des Bogens Löhergraben/Karlsgraben/Templergraben.
Hier finden Sie den aktuellen Antrag der Allianz für Aachen.