Kreuzung Monheimsallee-Heinrichsallee: Verkehrsfluss optimieren

Kreuzung Monheimsallee-Heinrichsallee: Verkehrsfluss optimieren

Die Optimierung des Verkehrsflusses steht im Fokus eines aktuellen Antrags der Allianz für Aachen. Der AfD-Ratsherr Markus Mohr und sein Ratskollege Wolfgang Palm wollen die Verkehrssituation an der regelmäßig blockierten Kreuzung Monheimsallee-Heinrichsallee entspannen.

Ein eminenter Grund für die dortigen Komplikationen sei die mitunter freizügigere Interpretation von Ampelsignalen, schreiben die Ratsherren in ihrem Antrag. Dadurch käme es zu Stauungen während grüner Ampelphasen des Gegenverkehrs, die zur Blockade der Kreuzung führten.

Daher fordern Mohr und Palm die Installation einer Rotlichtüberwachung für die aus der Monheimsallee kommenden Fahrzeuge. Dies führe zu mehr Achtsamkeit und besseren Verkehrsfluss.

Zudem regen die beiden Ratsherren an, die Busspur in Richtung Bushof mit roter Fahrbahnmarkierung zu versehen, um Autofahrer mehr für den Busverkehr zu sensibilisieren.

 

Lesen Sie hier den Antrag der Allianz für Aachen.