Lokale Medien und kommunale Eliten: Anfrage der AfA zu den „Stadtseiten“

Die Aachener „Stadtseiten“ sind Gegenstand einer Ratsanfrage der Allianz für Aachen. Die Ratsgruppe möchte wissen, zu welchen Konditionen Anzeigen, Inhalte und Prospektbeilegungen der „Stadtseiten“ bei Produkten der Aachener Zeitungsverlags (AZV) aufgegeben wurden. Die Allianz fragt u.a. nach den konkreten Kostenhöhen der jeweiligen Aufträge und nach etwaigen Agenturprovisionen.

Weiterhin möchten der AfD-Ratsherr Markus Mohr und sein Ratskollege Wolfgang Palm wissen, auf Basis welcher Beschlussgrundlage in den „Stadtseiten“ bisher nur Mitglieder der im Rat vertretenden Fraktionen das Wort erhalten und wie die Verwaltung die Rechtslage und das Prozessrisiko im Fall einer etwaigen Benachteiligung von nicht fraktionell organisierten Ratsmitgliedern einschätzt.

Lesen Sie hier die Anfrage der Allianz für Aachen.