Mohr/Palm: Keine Schülerdemonstrationen während der Schulzeit – Erklärung des Rats gefordert

In einem aktuellen Antrag fordert die Allianz für Aachen den Rat zur einer Erklärung gegen Schülerdemonstrationen während der Schulzeit auf. Vor dem Hintergrund jüngster Unterrichtsausfälle im Zuge der sog. „Fridays for Future“ – Veranstaltungen möge der Rat an die Organisatoren, Besucher und Schulleitungen appellieren eine die Schulzeit respektierende Form bürgerschaftlichen Engagements zu etablieren. Gesellschaftliches Engagement junger Menschen sei ein wichtiger Grundpfeiler eines zukunftsgerichteten Gemeinwesens, heißt es im Allianz-Antrag. Dafür stünden mannigfache Möglichkeiten außerhalb des Schulrahmens zur Verfügung. Der Rat möge seine Ablehnung zum Unterrichtsausfall für politische Demonstrationen erklären.

Der Resolutionstext im Wortlaut:

Die Zukunft gehört der jungen Generation. Es ist ihr ureigenes Anliegen, für eine Zukunft in Sicherheit, Wohlstand und Freiheit in einer lebenswerten Welt zu streiten. Der Rat der Stadt Aachen begrüßt die Bereitschaft junger Menschen Verantwortung für die Zukunft ihrer Heimat zu übernehmen. Aus kritischem Bewusstsein gewachsenes Engagement ist die Voraussetzung für eine lebendige demokratische Kultur und Öffentlichkeit. Politisches und gesellschaftliches Engagement junger Menschen ist ein wichtiger Grundpfeiler eines zukunftsgerichteten Gemeinwesens. Der Rat der Stadt hält ebenso fest, daß die Schulzeit kein geeignetes Zeitfenster für politische, bzw. außerschulische Betätigungen darstellt. Die Schulzeit ist eine für das weitere Leben essentielle Zeit des Lernens, der Bildung und Reife. Sie ist unersetzlich und keine politischen Tagesthemen nachgeordnete Verschiebegröße. Für eine Allianz für Aachen Gruppe im Rat der Stadt Aachen aktive Bürgerschaft stehen jungen Menschen in der Stadt Aachen mannigfache Möglichkeiten der Betätigung außerhalb des Schulrahmens zur Verfügung. Der Rat lehnt Unterrichtsausfall für politische Demonstrationen daher ab. Er appelliert an die Aachener Schulleitungen sowie die Organisatoren und die teilnehmenden Schüler der sogenannten „Fridays for Future“ – Demonstrationen eine die Schulzeit respektierende Form des bürgerschaftlichen Engagements zu etablieren.
Lesen Sie hier den kompletten Antrag der Allianz für Aachen.