Neue Anfrage zur Hundehaltung in Aachen

In einer Ratsanfrage befasst sich die Allianz für Aachen erneut mit dem Thema Hundehaltung. Die Ratsgruppe bittet darin die Verwaltung um Auflistung der Anzahl bestimmter Hunderassen je Postleitzahlgebiet in Aachen. Im Fokus stehen dabei die „Hunde bestimmter Rassen“, die sogenannten Listenhunde.

Für eine adäquate Haltung von z.B. Dobermännern, Pitbulls oder Schäferhunden seien große Auslaufflächen besonders wichtig, so AfD-Ratsherr Markus Mohr. Mit der vorgelegten Anfrage wolle die Allianz mögliche quartiersspezifische Flächenbedarfe ermitteln.

Die Allianz für Aachen setzt sich seit Jahren für eine hundefreundliche Stadt ein. Bereits im Jahr 2016 hatte die Ratsgruppe u.a. die Erweiterung der bestehenden Auslaufflächen im Stadtgebiet im Rat der Stadt beantragt.

Lesen Sie hier die Anfrage der Allianz für Aachen.