ÖPNV-Antrag für mehr Preisgerechtigkeit abgelehnt – Palm: „Verwaltung gestaltungsträge“

Quelle: openstreetmap.de

Der Allianz-Antrag zur Modifikation des sog. „Flugs-Ticket“ wurde im Mobilitätsausschuss abgelehnt. Die Ratsgruppe hatte die Ausweitung der Reiseweite des Kurzstreckentarifs gefordert. Der AfD-Ratsherr Markus Mohr und sein Ratskollege Wolfgang Palm argumentierten, daß der Entfall der Kurzstreckenzonen an den Tarifrandzonen zu Preisnachteilen geführt habe. An vielen Verbindungsstellen seien Fahrgäste für kurze Strecken zum Kauf eines Tickets der teuren ‚Preisstufe 2‘ gezwungen. Die Erweiterung des „Flugs-Ticket“ hätte diese Benachteiligung beheben können.

Mohr und Palm zufolge würde ein leistungsstärkeres „Flugs-Ticket“ die unverhältnismäßige Preisstruktur insgesamt glätten. Eine Fahrt von Richterich nach Walheim sei aktuell etwa 30 Prozent günstiger als etwa von Brand nach Stolberg. Dabei mache diese Strecke nur einen Bruchteil der Erstgenannten aus, führten Mohr und Palm an.

Laut Verwaltung sei die vorgeschlagene Tarifoptimierung nicht finanzierbar. Die Ausweitung der Reiseweite des „Flug-Ticket“ käme einer Tarifabsenkung gleich. Eine finanzielle Belastung durch Mindereinnahmen sei die Folge. Eine Anpassung im Sinne des Antrags könne daher nicht vorgenommen werden, so die Verwaltung in ihrer Vorlage.

Dazu merkt Ratsherr Wolfgang Palm an:

„Die Begründung der Verwaltung ist gestaltungsträge und eindimensional. Etwaigen Einnahmeausfällen stünden  Mehreinnahmen gegenüber. Ist der ÖPNV in den Randzonen attraktiver, wird er auch intensiver genutzt. Die Folge: Ticketerlöse steigen. Diesen Aspekt zieht die Verwaltung gar nicht erst in Betracht. Stattdessen verschanzt sie sich hinter kleinlichen finanziellen Bedenken. Die Vorlage der Verwaltung überzeugt nicht. Für die Gestaltung eines großartigen ÖPNV braucht es in Aachen wieder mehr Visionskraft und Initiative.“

Lesen Sie hier die Vorlage der Verwaltung.

Hier finden Sie den Antrag der Allianz für Aachen „Attraktiver ÖPNV II von III – Modifikation des „Flugs-Ticket““.

 

Quelle Titelbild: openstreetmap.de