Tag: Dieselfahrverbot


05

Jul 2018

Die Allianz für Aachen hat Oberbürgermeister Marcel Philipp per Ratsantrag aufgefordert sich gegen das geplante Dieselfahrverbot in Aachen auszusprechen. Der Oberbürgermeister möge im Namen des Rats eine öffentliche Erklärung abgeben, in der u.a. die EU-Grenzwertfestsetzung auf 40 µg/m³ Stickstoffdioxid (NO2) kritisiert wird. Es möge zudem festgestellt werden, daß die Luftqualität in Aachen stetig besser wird – auch ohne Fahrverbote. Diese seien unverhältnismäßig, weil sie schwerwiegende...

Mehr...

Mehr


„Überflüssig und schädlich“ – Ratsgruppe Allianz für Aachen spricht sich gegen Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aus

01

Mrz 2018

„Überflüssig und schädlich“ – Ratsgruppe Allianz für Aachen spricht sich gegen Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aus

Die Ratsgruppe Allianz für Aachen spricht sich nach der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts gegen Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aus. Das Bundesverwaltungsgericht hatte entschieden, daß Fahrverbote für Dieselfahrzeuge grundsätzlich zulässig sind. Städte und Gemeinden können demnach Fahrverbote aussprechen, insofern die EU-normierten Grenzwerte an Stickstoffoxiden in der Luft überschritten sind. Auch in Aachen liegt die Konzentration von Stickstoffoxiden knapp über diesem Grenzwert. Fahrverbote sind somit auch in Aachen möglich....

Mehr...

Mehr


14

Dez 2017

Etwa ein Drittel der in der Städteregion Aachen gemeldeten Kraftfahrzeuge haben einen Dieselmotor.Bei Berufspendlern sei der Anteil der Dieselfahrzeuge noch höher, teilte die Verwaltung in ihrer Stellungnahme auf eine Anfrage der Allianz für Aachen mit. Für den Zeitraum vom 01.01.2017 bis 30.11.2017 habe die Stadt im Zuge von Umweltverfahren Einnahmen in Höhe von 483.267,33 Euro erzielt. Eine zusätzliche Kostenbelastung aufgrund der Überwachung der Umweltzonen sei...

Mehr...

Mehr