Tag: Vandalismus


14

Mai 2018

Für die Bewachung von Aachener Schulen durch Sicherheitsfirmen wurden seit dem Jahr 2015 über achttausend Euro seitens der Stadt aufgewendet. Dies geht aus der Stellungnahme der Verwaltung auf eine Anfrage der Allianz für Aachen hervor. Als Gründe für die Beauftragung von Sicherheitsfirmen werden wiederholte Sachbeschädigungen, Vandalismus und Einbrüche genannt. An den in Aachen liegendenen „Flüchtlingsunterkünften“ seien keine Sicherheitsfirmen mehr tätig, so die Verwaltung. Für die...

Mehr...

Mehr


24

Nov 2016

Die Verwaltung erkennt keinen Zusammenhang zwischen der linksextremen Szene in Aachen und der Attacke auf das Verwaltungsgebäude an der Hackländerstraße. Dies erklärte die Verwaltung in ihrer Stellungnahme auf eine Anfrage der Allianz für Aachen. Der Sachschaden wird auf 15.695 Euro beziffert. Von der Installation von Überwachungskameras würde abgesehen, so die Verwaltung. Zur Gewaltprävention innerhalb von Verwaltungsgebäuden sei ein Sicherheitsdienst eingesetzt, der auch die Eingangsbereiche während...

Mehr...

Mehr


12

Nov 2016

Nach der Beschädigung eines Verwaltungsgebäudes in der Nähe des „Autonomen Zentrums“ legt die Allianz für Aachen eine Ratsanfrage unter dem Titel „Linker Vandalismus und autonomes Zentrum“ vor. Vor dem Hintergrund eines Bekennerschreibens aus der linken Szene möchte die Ratsgrupe wissen, welchen Zusammenhang die Verwaltung zwischen der linksextremen Szene in Aachen und der Attacke auf das Verwaltungsgebäude sieht. Weiterhin möchten der AfD-Ratsherr Markus Mohr und sein...

Mehr...

Mehr


27

Okt 2016

Die Verwaltung reagiere mit einer erhöhten Bestreifung des Ordnungsamtes auf die Mißstände im Frankenberger Park. Die Situation habe sich dort seit diesem Jahr „deutlich verschlechtert“, führt die Verwaltung in ihrer Stellungnahme auf eine Anfrage der Allianz für Aachen aus. Die erhöhte Bestreifung gedenke sie fortzusetzen. Allein ordnungsrechtliche Maßnahmen reichten dafür aber nicht aus, erklärt die Verwaltung. Bereiche im Stadtgebiet mit ähnlichen Problemlagen existierten am Bahnhofsvorplatz...

Mehr...

Mehr