Zocker-Kommune Aachen? Anfrage zu städtischen Zinsswap-Geschäften

Zinsswap-Geschäfte sind das Thema einer Anfrage der Allianz für Aachen. Die Ratsgruppe möchte wissen, welche Zinsswap-Geschäfte die Stadtverwaltung, bzw. städtische Betriebe sowie deren Tochterunternehmen seit dem 31. Dezember 2016 eingegangen sind. Gefragt wird auch nach den kumuliert realisierten Gewinnen, bzw. Verlusten aus entsprechend eingegangenen Zinsswap-Geschäften seit dem 01. Oktober 2005.

Weiterhin wird die Verwaltung aufgefordert, anzugeben, wann die 12 Zinsswap-Geschäfte der Kur- und Badegesellschaft mbH eingegangen wurden, und welche (Teil-)Darlehen mit den jeweiligen Swaps beschirmt wurden. In diesem Zusammenhang solle die Verwaltung mitteilen, welche der genannten Zinsswaps noch bestehen und mit welchem Gewinn- , bzw. Verlustbetrag eine etwaige Auflösung erfolgte.

Abschließend solle die Verwaltung den Erfolg der in der Vergangenheit eingesetzten Zinsswap-Geschäfte bewerten.

Lesen Sie hier die komplette Anfrage der Allianz für Aachen.